Manuelle Lymphdrainage

Tiermassage

Anwendungen für Hund und Pferd bei:

Ödemen, chronischer Phlegmone, schlechter Wundheilung, Muskelschmerzen, Sehnen-/Bänderschädigungen, Entgiftung bei Hufrehe, nach Operationen, nach großer Anstrengung (Turnieren oder Sportveranstaltungen), chronischer Mauke mit Schwellung, Kreuzverschlag, PSSM (unterstützend), bei sämtlichen lymphatischen Schwellungen.

Die Manuelle Lymphdrainage ist eine sanfte, aber effektive Massageart, bei der durch spezielle Grifftechniken der Lymphfluss und somit der Abtransport angeregt wird.

Das Lymphgefäßsystem ist ein Einbahnsystem und überzieht die ganze Körperoberfläche.

Die Hauptaufgabe ist der Abtransport von Stoffwechselprodukten (der sog. “lymphpflichtigen Last”)

Im Lymphgefäßsystem fließt eine weißlich-hellgelbe Flüssigkeit, die man Lymphe nennt. Sie besteht aus Lymphplasma und Lymphozyten.

Wenn es jetzt zu einem Ungleichgewicht zwischen den lymphpflichtigen Lasten und der Leistungsfähigkeit des Lymphgefäßsystems kommt, ensteht eine Ödematisierung (Schwellung) des Gewebes.

Mit der manuellen Lymphdrainage wird der Abtransport der Lymphe angeregt und gleichzeitig wird der Nährstoffaustausch zwischen Blut und Gewebe angeregt.

Diese Anwendung versteht sich als Ergänzung zur Veterinärmedizin und ersetzen nicht die Konsultation eines Tierarztes !

Menü schließen